Aufgaben

Zivilstandsamt

Das Zivilstandsamt Maloja umfasst die Gemeinden Bergell, Bever, Celerina/Schlarigna, La Punt-Chamues-ch, Madulain, Pontresina, Samedan, S-chanf, Sils im Engadin/Segl, Silvaplana, St. Moritz und Zuoz.

Das Zivilstandsamt der Region Maloja ist für die Beurkundung des Personenstandes zuständig. Zum Beispiel bei der Geburt, Anerkennung, Eheschliessung, Eintragung einer Partnerschaft, im Todesfall oder bei einer Namenserklärung. Es befindet sich im Erdgeschoss des Gemeinde-Rathauses in St. Moritz Dorf. 


Aufgaben des Zivilstandsamtes

Im Vordergrund der Arbeit des Zivilstandsamtes steht die Beurkundung des Personenstandes. Es berät über 

  • Geburt
  • Anerkennung
  • Eheschliessung
  • Eintragung Partnerschaft
  • Todesfall
  • Namenserklärung
  • Dokumentenbestellung 

Team des Zivilstandsamtes

Irene Wüthrich, Stellenleiterin und Zivilstandsbeamtin 

Franco Tam, Stellvertreter und Zivilstandsbeamter 

Angela Brunoldi Bongulielmi, Zivilstandbeamtin


Ziviltrauung

Trauungen in St. Moritz finden zu folgenden Zeiten statt:

  • Montag bis Freitag: 9 bis 11.30 Uhr, 14 bis 16.30 Uhr
    (ausgenommen Montagnachmittag im Gemeindehaus)
  • Samstag: morgens nach Anfrage
    (Trauungen finden im Gemeindehaus St. Moritz statt)

Trauungen in anderen Gemeinden:

  • Montag bis Freitag: 09.00 bis 11.30 Uhr, 14.00 bis 15.30 Uhr
    (falls kein Wohnsitz in der Gemeinde besteht, fallen zusätzliche Gebühren an)

Es ist selbstverständlich auch möglich, Brautpaare zu trauen, die keinen Wohnsitz in der Region Maloja oder überhaupt in der Schweiz haben. 

Trauzimmer
  • St. Moritz verfügt über ein gediegenes, behagliches und persönliches Arvenholz-Trauungszimmer (Platz für maximal 15 Personen).
  • Eine alternative Möglichkeit für Ihre Ziviltrauung bietet der Ratsaal der Gemeinde St. Moritz (Platz bis ca. 30 Personen, gebührenpflichtig).
  • Heiraten im Madonna-Saal des Badrutt's Palace Hotel, nur während den Öffnungszeiten des Hotels (gebührenpflichtig: CHF 770.- bis 1'100.-).
  • Heiraten im Museum: Eine einmalige und eindrückliche Atmosphäre für Ihre Hochzeit finden Sie im Kuppelsaal des Segantini Museums in St. Moritz (Platzzahl ca. 50 Personen, Gebühr: CHF 1'000.-).
  • Heiraten im Forum Paracelsus: Im restaurierten Forum Paracelsus wird die Geschichte der St. Moritzer Heilquellen anhand von Hörstationen und Touchscreens vermittelt. Der Trinkbrunnen lädt zur Degustation des St. Moritzer Sauerwassers ein und im Herzstück des Museums kann sogar die aus der Bronzezeit stammende Mauritius-Quellfassung aus dem Jahre 1411 vor Christi Geburt hinter Glas besichtigt werden. Platzzahl ca. 60 Personen, gebührenpflichtig: CHF 250.–.
  • Heiraten im Museum Engiadinais: Eine einmalige und eindrückliche Atmosphäre für Ihre Hochzeit finden Sie in der Stüa de Gross, 1. OG (Gebühr bis 15 Personen CHF 500.--).
  • Trauungszimmer Stüva in Sils: Schlichtes, romantisches Arvenzimmer (Platz für ca. 25 Personen)
  • Trauungszimmer Gemeinde Silvaplana
  • Trauungssaal Gemeinde Silvaplana
  • Trauungszimmer Gemeinde Celerina/Schlarigna
  • Samedan, Ratsaal der Gemeinde (Platzzahl für max. 20 Personen)
  • Samedan, Bürgerratszimmer (Platzzahl für ca. 10 Personen)
  • Pontresina, Museum Alpin: Antike heimelige Stube, Platzzahl max. 8 Personen, Gebühr: CHF 100.-
  • La Punt, Trauungszimmer
  • Trauungszimmer in Madulain (Platzzahl ca. 12 Personen)
  • Trauungszimmer im Gemeindehaus Zuoz (Platzzahl max. 15 Personen)

Eingetragene Partnerschaft

Seit dem 1. Januar 2007 haben gleichgeschlechtliche Partner und Partnerinnen die Möglichkeit, sich registrieren zu lassen. Bitte erkundigen Sie sich vorgängig, welche Dokumente für das Vorverfahren benötigt werden. Sie erhalten von uns dann das Gesuch um Eintragung mit den entsprechenden Instruktionen betreffend der erforderlichen Dokumente. Sind alle Voraussetzungen erfüllt und liegen alle Dokumente vor, kann nach Abschluss des Vorverfahrens sofort die Registrierung erfolgen. Wenn Sie eine Zeremonie wünschen, können Sie mit dem Zivilstandsamt der Region Maloja einen passenden Termin vereinbaren.

Einbürgerung

Sind Sie vor längerer Zeit in die Schweiz gezogen? Sind Sie bereits hier geboren und aufgewachsen? Fühlen Sie sich in der Schweiz integriert? Ist die Schweiz Ihr Zuhause? Dann haben Sie die Möglichkeit, Schweizerin/Schweizer zu werden. Je nach Voraussetzungen durch eine erleichterte oder eine ordentliche Einbürgerung. Die Zivilstandsämter sind nicht direkt in das Einbürgerungsverfahren eingebunden. Sie werden erst aktiv, nachdem die Einbürgerung rechtskräftig geworden ist. Für Beratungen und den Bezug von Formularen in Sachen Einbürgerung ist das Amt für Migration und Zivilrecht Graubünden zuständig.


Todesfälle

Tod und Leichenfund müssen innert zwei Tagen dem Zivilstandsamt für die Beurkundung gemeldet werden. Der Eintritt des Todes muss dem behandelnden Arzt, allenfalls einem Notfallarzt, sofort mitgeteilt werden. Der Arzt hat die Todesbescheinigung auszustellen. Die Todesbescheinigung wiederum muss zwingend dem Zivilstandsamt des Ereignisortes abgegeben werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt (PDF).

Bestattungen auf dem Friedhof Somplaz in St. Moritz

Für die Organisation einer Abdankung und/oder Beisetzung (Erdbestattung, Urnenbeisetzung) in St. Moritz ist die Friedhof-/Gemeindeverwaltung zuständig. Bitte nehmen Sie so schnell wie möglich mit der Friedhofverwaltung Kontakt auf, damit Zeitpunkt und Ort der Abdankung/Beisetzung festgelegt werden können.

Friedhofverwaltung St. Moritz

Via Maistra 12, CH-7500 St. Moritz
Tel. +41 81 836 30 00

Über den Pikettdienst der Gemeinde St. Moritz informiert die Gemeindepolizei:
Tel. +41 81 833 30 17


Kontakt, Öffnungszeiten

Terminvereinbarung nach Voranmeldung.

Zivilstandsamt der Region Maloja

Via Maistra 12, 7500 St. Moritz

081 836 30 80

081 836 30 82

Downloads zum Thema

Weitere Informationen